News

Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg fördert Schreibwerkstatt

Groß-Umstadt. Seit 1997 unterstützt die Sparkasse Dieburg das Projekt „Schreibwerkstatt – Sprechen fürs Hören“. In diesem Jahr haben sich die Schüler mit ihren Lehrern mit dem Thema „Wahnsinn“ auseinandergesetzt und viele fantasievolle Texte dazu entwickelt.

Die Präsentation der 17. Schreibwerkstatt erfolgte in der Stadthalle Groß-Umstadt. Eingeladen waren hierzu alle beteiligten Schulen. Stiftungsvorsitzender und Landrat Klaus Peter Schellhaas sowie Sparkassendirektor Manfred Neßler begrüßten mehr als 250 Schüler. Das Ehepaar Kerstin und Andreas Schiener hilft als engagierte Projektleitung. Beteiligt hatten sich diesmal aus dem Gechäftsgebiet der Sparkasse Dieburg 22 Schulen und 68 Klassen, von denen Schüler ausgewählte Beiträge vortrugen. Die Klasse 1b der Geiersbergschule in Groß-Umstadt hat das Thema in einem Film interpretiert. Auch in diesem Jahr wurden einige Texte in ein Hörbuch aufgenommen. Unter dem Motto „Sprechen fürs Hören“ haben zudem Viola Schad und Jochen Schnur die Projektarbeit begleitet. In einzelenen Sequenzen aus der Audio-CD zeigten sie auf, mit welchem Engagement und Kreativität die Kinder bei der Sache waren.

Während der Veranstaltung wurden drei Mal 500 Euro verlost. Die Gewinner sind die Albert-Schweitzer-Schule in Groß-Zimmern, die Oswald-von-Nell-Breuning-Schule in Rödermark sowie die Schule auf der Aue in Münster. rj

Quelle: Darmstädter Echo vom 10.5.14

Schreibwerkstatt01