Wer kann sich beteiligen?

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Die besten Vorleser/innen werden zunächst innerhalb der Klasse, anschließend auf Schulebene ermittelt. Jede Schule kann dem Börsenverein eine/n Schulsieger/in für die Teilnahme am Regionalentscheid melden. Bei Punktegleichstand entscheidet ein Stichentscheid oder das Los. Haben sich mehr als 200 Kinder im sechsten Jahrgang beteiligt, können zwei Sieger gemeldet werden.

Was wird gelesen?

Die Teilnehmer/-innen lesen im Wettbewerb aus einem Buch ihrer Wahl. Jedes Kind wählt sein Vorlesebuch und eine geeignete Textpassage aus. Beratung ist dabei erlaubt und kann hilfreich sein, die Buchauswahl sollte jedoch möglichst selbständig getroffen werden. Auf jeder weiterführenden Ebene muss aus dem Buch einer anderen Autorin bzw. eines anderen Autors gelesen werden. Die vorgegebene Lesezeit beträgt etwa drei bis fünf Minuten. Vorweg nennen die Vorlesenden Titel und Autor/in ihres Buches und erläutern kurz den inhaltlichen Zusammenhang zum vorbereiteten Kapitel oder Textabschnitt. Überraschungstext: Die Auswahl wird vom Organisator möglichst in Absprache mit der Jury getroffen. Die zwei- bis dreiminütigen Textabschnitte sollten einen gleich bleibenden Schwierigkeitsgrad. Zur Einstimmung stellt ein Jurymitglied oder der Moderator das Buch kurz vor und liest selbst einige Zeilen. Idealerweise lesen die Teilnehmer/-innen fortlaufend aus einem Buch vor. Ob ein unbekannter Text von allen gelesen wird, oder nur von denjenigen, die in die engere Wahl gekommen sind, hängt von der Anzahl der teilnehmenden Kinder ab. Die Entscheidung liegt bei der jeweiligen Jury.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.