Zur Übersicht

SoR-Treffen im Flüchtlingshaus

Montag, 19.09.2016, Kategorie: News

Am 15.09.16 trafen wir (die SoR-Gruppe, Schule ohne Rassismus) uns nach der Schule im Flüchtlingshaus, das neben der Schule ist. Die Flüchtlinge waren sehr gastfreundlich und man merkte, dass sie sich über unseren Besuch gefreut haben. Dort trafen wir eine kurdische Familie mit zwei Kleinkindern, die uns herzlich in ihre Wohnung hineinließ und uns von sich erzählte. Die Schülerin Renja Soran übersetzte das komplette Gespräch und redete mit der Familie, da kurdisch ihre Muttersprache ist. Dank ihr hatten wir die Möglichkeit uns mit den Flüchtlingen zu verständigen und ihnen Fragen zu stellen. Die Familie war sehr nett und uns gegenüber auch sehr offen. Sie erzählten uns von ihrem Leben dort und nannten uns den Grund, warum sie jetzt hier sind. In Deutschland leben sie schon ca. 7 Monate und in Groß-Zimmern erst seit einem Monat. Man merkte sehr wie dankbar sie sind, hier zu sein und wie glücklich sie hier leben. Uns wurde auch erzählt, dass die Asylanten gut miteinander klar kommen und sich generell sehr gut verstehen. Sie reden gerne miteinander und verbringen generell gerne Zeit zusammen. Das hat man auch dort gemerkt. Zwei Familien teilen sich eine Wohnung und bauen somit auch Kontakt zueinander auf. Der Besuch war dort sehr interessant und es hat uns Spaß gemacht mehr über die Flüchtlinge zu erfahren. Wir werden versuchen sie zu unterstützen und ihnen Halt zu geben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.